Zum Inhalt springen

Hilfen für Kinder psychisch erkrankter Eltern

Welche Hilfen bietet der LVR Kindern psychisch kranker Eltern an?

Kinder psychisch erkrankter Eltern leben in besonderen Belastungssituationen. Das Risiko, selbst psychisch zu erkranken, ist für diese Kinder signifikant höher als für Kinder gesunder Eltern. Rechtzeitige Hilfen für die Kinder und Jugendlichen können dazu beitragen, eigene psychische Erkrankungen zu vermeiden. Diese Hilfen fördern und unterstützen Euch in Eurem Alltag und Eurer gesunden Entwicklung. Sie entlasten Euch und erleichtern den Umgang mit Eurer schwierigen familiären Lebenssituation.

Wie erhaltet Ihr Hilfe?

In den Jahren 2010 bis 2013 hat der LVR Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern in neun Modellregionen gefördert. Ziel des LVR-Förderprogramms war es, konkrete Hilfsangebote für Kinder psychisch kranker Eltern zu entwickeln und bereitzustellen. Kernpunkte dabei waren:

  • Koordination und Vernetzung zur Entwicklung von Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern in der jeweiligen Versorgungsregion
  • Schaffung von konkreten Angeboten zur Betreuung, Beratung und Versorgung von Kindern psychisch kranker Eltern
  • Sicherstellung der Leistungen für Kinder psychisch kranker Eltern durch die zuständigen Kostenträger bis zum Abschluss der Projektförderung (Regelleistung)

Die Ergebnisse dieser Förderung hat der LVR in einen interaktiven Projektatlas eingestellt, mit dessen Hilfe Ihr Euch über Angebote in Eurer Nähe informieren könnt.
Der Projektatlas wird ständig weiterentwickelt, so dass Ihr in besonderen Belastungssituationen schnell und möglichst unbürokratisch Hilfen vor Ort auffinden könnt.

Sind Eure Eltern gerade Patientinnen oder Patienten einer LVR-Klinik, könnt Ihr Euch vor Ort informieren und bei Bedarf auch beraten lassen.
Zudem finden Eure Eltern und manchmal auch die Kinder selbst, Hilfen und Beratung in den Sozialpsychiatrischen Zentren.

Nach oben