Zum Inhalt springen

Die LVR-Klinik Langenfeld informiert über psychiatrische Themen

Neue Vortragsreihe für Angehörige und Interessierte startet im Dezember

Langenfeld, 7. Dezember 2018

Aufgrund der sehr guten Resonanz und des großen Interesses der vergangenen Jahre, bietet die LVR-Klinik Langenfeld ab Dezember eine neue Vortragsreihe für Angehörige und Interessierte zu psychiatrischen Themen an. Psychische Erkrankungen sind ein großes gesellschaftliches Thema: statistisch gesehen kommt jeder von uns mindestens einmal im Leben mit ihnen in Berührung – sei es durch die eigene Erkrankung oder die einer Person aus dem Familien- oder Freundeskreis.

Der erste Vortrag zum Thema „Medikamente bei psychischen Erkrankungen – wann sind sie notwendig?“ von Dr. Dr. Dielentheis, Chefarzt der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 1, findet am 13.12.2018 um 18 Uhr im Hörsaal (Gebäude 1A, UG) des Klinikums Leverkusen statt. Das gesamte Programm sowie die Wegbeschreibungen finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen unter www.klinik-langenfeld.lvr.de. Die Vorträge sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen zu den Veranstaltungen beantwortet Ihnen das Veranstaltungsmanagement der LVR-Klinik Langenfeld unter 02173 102-1014/-1015.

Über einen Besuch von Ihnen an den Vortragsabenden zur Berichterstattung würden wir uns sehr freuen. Als Gesprächspartner stehen nach vorheriger Absprache jeweils die o.g. Referentinnen und Referenten zur Verfügung, gerne auch an gesonderten Terminen.

Das Programm der Veranstaltungsreihe für Angehörige und Interessierte 2018/2019

13. Dezember 2018, 18.00 Uhr - Medikamente bei psychischen Erkrankungen – wann sind sie notwendig?

Dieser Vortrag gibt einen kurzen Überblick über Psychopharmaka und Psychopharmakologie im Allgemeinen. Es wird dann besonders darauf eingegangen, wann und in welchen Fällen Psychopharmaka notwendig sind. Ebenso wird aber auf therapeutische Alternativen eingegangen. Ein Schwerpunkt des Vortrags liegt auch auf dem Thema Nebenwirkungen von Psychopharmaka und deren Vermeidung.
Referent: Dr. Dr. Thomas F. Dielentheis, Chefarzt der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 1
Veranstaltungsort: Klinikum Leverkusen, Am Gesundheitspark 11, 51375 Leverkusen, Hörsaal (UG), Gebäude 1A

10. Januar 2019, 18.00 Uhr - „Das habe ich vergessen…“ Was ist normal, was ist eine Demenz und was ist etwas Anderes?

Abnehmendes Erinnerungsvermögen im Alter kann ein erstes Anzeichen für eine Demenzerkrankung sein. Allerdings nimmt die Vergesslichkeit grundsätzlich im Alter zu. Deshalb ist es wichtig, abzuklären, ob es sich bei den auftretenden Symptomen tatsächlich um Demenz handelt, um dann die vielfältigen Angebote für Betroffene und Angehörige zu nutzen, um die Beschwerden zu lindern und den Verlauf zu begünstigen.
Referent: Guido Garlip, Chefarzt der Abteilung Gerontopsychiatrie und Neurologie
Veranstaltungsort: LVR-Klinik Langenfeld, Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld, Verwaltungsgebäude Haus 62, Hörsaal

17. Januar 2019, 18.00 Uhr - Geistige Behinderungen und psychische Erkrankungen

Die Wahrscheinlichkeit psychisch zu erkranken ist für Menschen mit geistiger Behinderung überdurchschnittlich hoch. Der Vortrag möchte hierzu einige Hintergrundinformationen liefern und Einblicke in die psychiatrischen Behandlungsweisen bieten.
Referent: Dr. Tobias Nuhn, Oberarzt der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 1
Veranstaltungsort: LVR-Klinik Langenfeld, Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld, Verwaltungsgebäude Haus 62, Hörsaal

31. Januar 2019, 18.00 Uhr - Heute liebe ich mich selbst! In 7 Schritten zur Resilienz

Selbstliebe ist das Fundament, auf dem wir uns in allen Lebensbereichen bewegen. Für seelische Gesundheit ist sie ein unverzichtbarer Baustein. In seinem Vortrag wird Dr. Bodo Karsten Unkelbach sein Sachbuch vorstellen und erläutern, dass Selbstliebe ein dynamisches Phänomen ist und individuell eingeübt werden kann. Es werden die 7 Schritte zur Resilienz, also seelischer Widerstandskraft, vorgestellt. Mit vielen praktischen Tipps, Fallbeispielen und einer Achtsamkeitsübung wird der Zuhörer zur Umsetzung angeregt.
Referent: Dr. Bodo Karsten Unkelbach, Chefarzt der Klinik für Suchtmedizin und Psychomedizin im Zentrum für Seelische Gesundheit Marienheide
Veranstaltungsort: LVR-Klinik Langenfeld, Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld, Verwaltungsgebäude Haus 62, Festsaal

7. Februar 2019, 18.00 Uhr - Berufliche und soziale Teilhabe

Der Begriff der Teilhabe ist durch das neue Bundesteilhabegesetz eingeführt worden und soll die Integrationsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung und von Behinderung Bedrohter auch rechtlich verbessern. Welche Möglichkeiten der beruflichen und sozialen Integration gibt es und wie können diese bereits in der stationären psychiatrischen Behandlung berücksichtigt werden?
Referent: Dr. Franz-Peter Begher, Leiter der Abteilung Therapeutische Dienste
Veranstaltungsort: LVR-Klinik Langenfeld, Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld, Verwaltungsgebäude Haus 62, Hörsaal

14. Februar 2019, 18.00 Uhr - Die Elektrokonvulsionstherapie – „Schocker“ oder modernes Therapieverfahren?

Leider löst der negativ besetzte Begriff „Elektroschocktherapie“ bei vielen Betroffenen und Angehörigen erst einmal Angst und Entsetzen aus. Dies nicht auch zuletzt aufgrund der oftmals negativen und medienwirksamen Darstellung in Film und Fernsehen, die eher an „Folter“, als an eine moderne Therapieform denken lässt. Dieser Vortrag möchte ein fundiertes Hintergrundwissen zur modernen Behandlungsform der Elektrokonvulsionstherapie vermitteln.
Referentin: Dr. Florence Hellen, Chefärztin der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 3
Veranstaltungsort: Behandlungszentrum der LVR-Klinik Langenfeld, Frankenstr.31a, 42653 Solingen, Konferenzraum

21. Februar 2019, 18.00 Uhr - Stressbewältigungstraining (SBT) für psychisch kranke Menschen

Stress bedeutet für psychisch kranke Menschen häufig Überforderung und Beeinträchtigung des Wohlbefindens, Angst vor einem Rückfall mit einem erneuten Auftreten oder einer Verstärkung der Symptome. Für psychisch kranke Menschen ist es deshalb wichtig, die eigenen Bewältigungs- und Selbsthilfefähigkeiten einzusetzen und zu verbessern. Im Vortrag wird ein personenbezogenes, störungsübergreifendes Gruppenprogramm vorgestellt, das psychisch kranken Menschen bei deren Zielsetzungen Unterstützung anbietet.
Referent: Burkhard Leicht, Stressbewältigungstrainer
Veranstaltungsort: LVR-Klinik Langenfeld, Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld, Verwaltungsgebäude Haus 62, Hörsaal

7. März 2019, 18.00 Uhr - Medikamente zur Behandlung der Alkoholabhängigkeit

Können Medikamente aus der Abhängigkeit helfen? Alkoholismus ist eine gefährliche Sucht. Sie schädigt Geist und Körper, zerstört Familien, gefährdet die soziale Existenz und bringt auch andere in tödliche Gefahr, etwa im Straßenverkehr oder durch im Rausch verübte Gewalttaten. Vielen Abhängigen gelingt es nicht, abstinent zu werden. In dieser Situation können Medikamente eine Hilfe sein. Sie erleichtern es, „trocken“ zu werden, oder mildern zumindest das Verlangen nach Alkohol – den „Saufdruck“.
Referentin: Svetlana Schewzow, Fachärztin für Nervenheilkunde
Veranstaltungsort: LVR-Klinik Langenfeld, Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld, Verwaltungsgebäude Haus 62, Hörsaal

28. März 2019, 18.00 Uhr - Depression und Burnout in der Arbeitswelt

Arbeit ist für die meisten Menschen ein wichtiger Teil des Lebens, immerhin werden häufig viele Stunden des Tages am Arbeitsplatz verbracht. Der Vortrag soll darstellen, wie Arbeit und psychische Gesundheit zusammenhängen, was am Arbeitsleben belasten kann, aber auch was die psychische Gesundheit stärken kann. Bei bereits bestehender psychischer Erkrankung zurück an den Arbeitsplatz zu kommen und die stützenden Faktoren von Arbeit zu nutzen ist ein weiterer Schwerpunkt des Vortrages.
Referentin: Prof. Dr. Birgit Janssen, Chefärztin der Abteilung Allgemeine Psychiatrie 2
Veranstaltungsort: St. Josef Krankenhaus Hilden, Kplus-Forum Fort- und Weiterbildungszentrum, Walderstr. 34-38, 40724 Hilden, Raum 1

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Rückfragen:

Beate Lemke
Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement
LVR-Klinik Langenfeld
Kölner Str. 82, 40764 Langenfeld
Tel 02173 102-1014'
Fax 02173 102-1059
E-Mail: beate.lemke@lvr.de
URL: www.klinik-langenfeld.lvr.de

Nach oben