Zum Inhalt springen

Menschen mit Demenz begleiten

LVR-Klinik Mönchengladbach bietet Beratung und Schulung für Angehörige

Wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt, ergeben sich für die Angehörigen zahlreiche Fragen und neue Herausforderungen. Oftmals ist es schwierig, den veränderten Alltag ohne professionelle Unterstützung zu meistern. Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen sind dabei besonders stark belastet.

Seit dem Jahr 2013 hat sich die LVR-Klinik Mönchengladbach dem Modellprojekt „Familiale Pflege“ angeschlossen, das durch die Universität Bielefeld und die AOK Rheinland/Hamburg initiiert wurde. Ziel ist es, Angehörige für die Versorgung hilfe- und pflegebedürftiger Familienmitglieder zu qualifizieren, indem kostenfreie Beratungs- und Schulungsangebote zur Verfügung gestellt werden.

In der LVR-Klinik Mönchengladbach vermitteln spezielle Pflegetrainerinnen und -trainer Wissen rund um die Erkrankung und geben praktische Tipps für den Alltag, um diese herausfordernde Aufgabe besser zu bewältigen und die Belastung der Angehörigen zu reduzieren.

Die Pflegekurse zum Thema „Demenz“ finden jeweils von 17:00 bis 20:30 Uhr in den Räumlichkeiten der LVR-Klinik Mönchengladbach auf der Heinrich-Pesch-Straße 39-41 statt, und zwar am 01.08.19, 08.08.19 und am 15.08.19.

Am 29.08.2019 findet außerdem von 17 bis 19:15 Uhr ein Gesprächskreis zum Thema statt.

Für die Anmeldung und genauere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Pflegetrainerin, Frau Kyra Jansen, unter der Telefonnummer 01522 2500467. Ebenso ist eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich unter: familiale.pflege@lvr.de.

Weitere Informationen zur LVR-Klinik Mönchengladbach finden Sie unter www.klinik-moenchengladbach.lvr.de

Für weitere Informationen steht Ihnen Stephanie Kelle unter 02166 618-2012 oder Stephanie.Kelle@lvr.de gerne zur Verfügung.

Nach oben