Zum Inhalt springen

Eingliederungshilfe

Soziale Rehabilitation

Psychische Störungen können zu langjährigen Behinderungen führen. Umso wichtiger ist es für die Betroffenen, im ersten Schritt den Umgang mit sich selbst und der psychischen Störung zu erlernen.

Deshalb bieten die LVR-Kliniken Bedburg-Hau, Bonn, Düren, Düsseldorf, Köln, Langenfeld, Mönchengladbach und Viersen neben ihren vielfältigen Behandlungsangeboten in eigenständigen Bereichen für soziale Rehabilitation auch Hilfen zur gesellschaftlichen Teilhabe für Menschen mit seelischen Behinderungen. Durch Maßnahmen zur sozialen Rehabilitation soll den in Folge einer psychischen Erkrankung behinderten Menschen ein größtmögliches Maß sozialer Teilhabe erschlossen und die Rückkehr in ein selbständiges Leben unterstützt werden.

Die Kliniken halten insgesamt ca. 400 Plätze in klein dimensionierten Wohneinrichtungen in den Städten und Kreisen des Rheinlands vor. Darüber hinaus unterstützen ambulante Angebote seelisch behinderte Menschen bei einem möglichst selbstbestimmten Leben.

Hier finden Sie die Angebote zur Sozialen Rehabilitation der LVR-Kliniken

Nach oben